5703

Umsatzsteuer im Binnenmarkt

PDF-Anmeldung
Die Umsatzsteuer betrifft Unternehmer aller Handelsstufen. Wegen der zunehmenden Vernetzung der Wirtschaft müssen sich auch kleinere Unternehmen und ihre Berater mit den Vorschriften für grenzüberschreitende Leistungen in der Europäischen Union auseinandersetzen.

In den letzten Jahren haben sich erhebliche Veränderungen bei der Beurteilung sowohl der innergemeinschaftlichen Lieferungen wie auch im Binnenmarkt grenzüberschreitend ausgeführte sonstige Leistungen ergeben. Die Buch- und Belegnachweise bei den innergemeinschaftlichen Lieferungen (Stichwort ?Gelangensbestätigung?) wie auch die Meldevorschriften bei sonstigen Leistungen in der Zusammenfassenden Meldung müssen beachtet werden. Für die nächsten Jahre stehen erhebliche Veränderungen an, beschlossen sind Änderungen bei den sonstigen Leistungen und den Versandhandelsregelungen zum 01.01.2019 und 01.01.2021.

In dem Seminar werden systematisch die Grundsätze der in der Europäischen Union grenzüberschreitend ausgeführten Lieferungen und sonstigen Leistungen dargestellt. Neben den systematischen Grundsätzen wird auch auf die praktische Erfassung und die Meldeverpflichtung für leistenden Unternehmer und Leistungsempfänger eingegangen.

Inhalt


  1. Lieferungen im Binnenmarkt
    1.1. Grundsätze der Lieferung
    1.2. Ort der Lieferung
    1.3. Innergemeinschaftliche Lieferung
    1.3.1. Allgemeines
    1.3.2. Steuerfreiheit als innergemeinschaftliche Lieferung
    1.4. Innergemeinschaftlicher Erwerb
    1.4.1. Voraussetzungen für den innergemeinschaftlichen Erwerb
    1.4.2. Ort des innergemeinschaftlichen Erwerbs
    1.4.3. Steuerpflicht und Bemessungsgrundlage
    1.4.4. Ausnahmetatbestände nach § 1a Abs. 3 UStG
    1.5. Melde- und Nachweispflichten
    1.5.1. Meldeverpflichtung bei innergemeinschaftlichen Lieferungen
    1.5.2. Buch- und Belegnachweise für innergemeinschaftliche Lieferungen
    1.5.3. Vertrauensschutz
    1.6. Besonderheiten der Versandhandelslieferung nach § 3c UStG
    1.6.1. Voraussetzungen, die der Abnehmer erfüllen muss
    1.6.2. Lieferschwelle 1.6.3. Option und Sonderregelungen
    1.6.4. Lieferungen über eingeschaltete Logistik-Unternehmer („Amazon“)
    1.6.5. Ausblick auf Änderungen 2021
    1.7. Innergemeinschaftliches Verbringen
    1.8. Besonderheiten bei neuen Fahrzeugen
    1.9. Reihengeschäfte im Binnenmarkt

  2. Sonstige Leistungen im Binnenmarkt
    2.1. Bestimmung des Orts der sonstigen Leistung
    2.2.1. Grundlagen für den Ort der sonstigen Leistung
    2.2.2. Besonderheiten elektronischer Dienstleistungen u.a. (RFTE-Leistungen)
    2.2.3. Mini-One-Stop-Shop-Regelung
    2.2.4. Ausblick auf Änderungen zum 01.01.2019
    2.2. Meldeverpflichtung des leistenden Unternehmers
    2.3. Besteuerungsverpflichtung beim Erwerber (Reverse-Charge-Verfahren)

Abschluss

Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung.
 

Termin

11.09.2018

Zeit

09:00 - 16:00 Uhr

Schulungsort

IHK-Bildungszentrum Cottbus
Goethestraße 1a
03046 Cottbus

Ansprechpartner

Antje Wendenburg
Telefon: 0355 365 1311
E-Mail: wendenburg@cottbus.ihk.de

 

Kosten

EUR 178,50 (inkl. 19% Mwst.)
jede weitere Person desselben Unternehmens 142,80 EUR (inkl. 19% MwSt.)
Für weitere Fragen oder Informationen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Anmeldung zur Veranstaltung "Umsatzsteuer im Binnenmarkt"

Auswahl des Termins

Termin*

Teilnehmer

Anrede*
Vorname*
Nachname*
Straße*
PLZ*, Wohnort*
Telefon*
E-Mail*
Geburtsdatum*
Geburtsort*

Firma/Dienststelle

Firma
Firmenzusatz
Stellung
Straße
PLZ, Ort
Telefon
 
Bemerkung
 
 
 
 
 
 
Rechnung an    
Ratenzahlung        
 
 
 
 
    PDF-Anmeldung   Seite als PDF
Dieses Feld bitte nicht ausfüllen.

powered by CARUSO, © 2002 - 2018, MATERNA GmbH TMT.