Aufstiegs-BAföG seit 01.08.2016

Das neue-AufstiegsBAföG (vormals Meister-BAföG) unterstützt Berufstätige mit abgeschlossener Berufsausbildung und neuerdings auch Bachelorabsolventen, Studienabbrecher sowie Abiturienten mit Berufserfahrung bei der Finanzierung von Aufstiegsfortbildungen, zum Beispiel Meisterkursen oder vergleichbaren Lehrgängen. Eine Altersgrenze gibt es nicht. Gefördert werden Voll- und Teilzeitkurse mit einem Umfang von mindestens 400 Unterrichtsstunden bis zu einer Höchstgrenze von 15.000 Euro. Bund und Länder bezuschussen 40 Prozent der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren, den Rest erhält der Teilnehmer als zinsgünstiges Darlehen. Es gibt zudem Zuschüsse und Darlehen für den Lebensunterhalt, für Eheleute/Partnerschaften, Aufschläge je Kind und einen pauschalen Zuschuss von 113 EUR für Kinderbetreuungskosten bei Alleinerziehenden. Die Höhe ist abhängig vom Familienstand und Einkommen des Teilnehmers. Wird die Prüfung bestanden, können 40 statt bisher 25 Prozent des Darlehens erlassen werden. Eine Förderung ist zum Beispiel für folgende Lehrgänge des IHK-Bildungszentrums Cottbus möglich: 

  • Geprüfter Bilanzbuchhalter
  • Geprüfter Wirtschaftsfachwirt
  • Geprüfter Personalfachkaufmann
  • Geprüfter Betriebswirt
  • Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Industriemeister für alle Fachrichtungen

Beratung und Antragstellung erfolgt über die Ämter für Ausbildungsförderung.

Kontakt: www.aufstiegs-bafoeg.de

powered by CARUSO, © 2002 - 2017, MATERNA GmbH TMT.